Home Kontakt Standorte Hilfe English

Metzler Capital Markets

Untermainanlage 1
60329 Frankfurt am Main

Telefon (+49 - 69) 21 04 - 2 65
Telefax (+49 - 69) 21 04 - 6 79

Haben Sie noch Fragen zum Company Zoom?

Holger Schmidt
Analyst IT-Services, Software, Telecommunicationd

HSchmidt@metzler.com
Telefon (+49 - 69) 21 04 - 43 60

Metzler Capital Markets

Aktuelles

22.2.2017
Company Zoom: Infineon – gut positioniert in attraktiven Märkten
Infineon hat sich in den letzten Jahren eine hervorragende Marktposition erarbeitet, meint Holger Schmidt, Analyst IT-Services, Software, Telecommunications, und das in attraktiven Endmärkten. So ist Infineon weltweit die Nr. 2 der Chiphersteller für die Automobilelektronik - dieser Markt verspricht aufgrund der Themen E-Mobilität und Fahrassistenzsysteme überproportionale Wachstumsraten. Mit großem Abstand die Nr. 1 ist das Unternehmen bei Leistungshalbleitern. Wie sich das auf die Umsatz und Profitabilität auswirkt, erläutert Schmidt im aktuellen Company Zoom.
Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


15.2.2017
Opel: Hoffnung für Deutsche Werke?
Der Autohersteller Opel soll auch nach einem möglichen Verkauf an den französischen Konkurrenten PSA als eigenes Unternehmen geführt werden. Das habe GM-Chef Mary Barra bei ihrem Besuch in Rüsselsheim zugesagt. PSA und Opel könnten viel Geld bei einer gemeinsamen Entwicklung sparen, doch die Nervösität ist hoch. Jürgen Pieper, Head of Equities Metzler Capital Markets, gibt seine Einschätzung im Beitrag der Deutschen Welle.


15.2.2017
Market Zoom: Ölpreisentwicklung als Inflationstreiber?
Ohne einen Blick auf den Ölpreis ist eine Inflationsprognose kaum möglich. Sebastian Sachs, Finanzanalyst Fixed Income/FX, erwartet keine großen Ausschläge beim Ölpreis, möglicherweise eine leichte Tendenz nach unten. Er rechnet weiterhin mit einem deutlichen Angebotsüberhang: die Lager sind gut gefüllt, die höheren Ölpreise kurbeln die US-Produktion wieder an - bei leicht sinkender Nachfrage. Sehen Sie in seinem aktuellen Market Zoom, wie sich das auf seine Inflationsprognose auswirkt.
(Ein kleiner Fehler hat sich leider eingeschlichen: bei 1:05 muss es natürlich "Nachfrageprognose" heißen und nicht "Angebotsprognose".)
Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


7.2.2017
Marktanteile im deutschen Privatkundengeschäft aufgrund von Gebührenerhöhungen für Girokonten in Bewegung
Die Analysten von Metzler Capital Markets erwarten, dass sich die Marktanteile im deutschen Bankgeschäft mit Privatkunden in den nächsten Jahren deutlich verschieben könnten. Das ist das Ergebnis einer Sektorstudie, in der unter anderem die Gebührenmodelle für private Girokonten von 16 in Deutschland tätigen Banken untersucht wurden, darunter ausgewählte Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken, Deutsche Bank (Aktienempfehlung: Verkaufen), Deutsche Postbank und Commerzbank (Aktienempfehlung: Kaufen), sowie Direktbanken wie Comdirect (Aktienempfehlung: Verkaufen). Lesen Sie die Pressemitteilung.


3.2.2017
Metzler platziert erfolgreich neue Aktien für die Pantaleon Entertainment AG
Im Rahmen einer Kapitalerhöhung der Pantaleon Entertainment AG ("Pantaleon") haben die Kapitalmarktexperten des Bankhauses Metzler neue Aktien des Unternehmens bei institutionellen Investoren in Deutschland und im europäischen Ausland erfolgreich platziert. Lesen Sie die Pressemitteilung.


1.2.2017
Market Zoom: Staatsanleihen der Peripherie stärker im Fokus
Vor Veröffentlichung der Januar-Inflationsdaten für die Eurozone befürchteten Marktteilnehmer, dass insbesondere die Bund-Renditen nach oben ausbrechen könnten. Diese Sorge hat sich nicht bestätigt. Sebastian Sachs erläutert, warum sich der Blick eher auf die Peripherie richten sollte und welchen Einfluss die politischen Unwägbarkeiten auf die Risikoprämien italienischer und französischer Staatsanleihen haben. Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


1.2.2017
Mercedes-Benz auf der Überholspur
Die Analysten von Metzler Capital Markets stufen die Aktie von Daimler hoch von Halten auf Kaufen. Das neue Kursziel liegt bei 78 EUR. Jürgen Pieper, Head of Research, sieht gute Chancen dafür, dass Umsatz und Ergebnis 2017 stärker wachsen werden als im Branchendurchschnitt. Lesen Sie die Pressemitteilung.


30.1.2017
Metzler erwartet für VW Wachstum über Branchendurchschnitt
Die Analysten von Metzler Capital Markets erhöhen das Kursziel für die VW-Aktie von 145 EUR auf 185 EUR. Unter den drei börsennotierten Autobauern habe das Papier von VW damit das größte Kurssteigerungspotenzial - so Jürgen Pieper, Head of Research. Für den Kauf der Aktie spreche die attraktive Kombination von niedriger Bewertung bei gleichzeitig stabiler Ergebnisdynamik. Die aus "Dieselgate" resultierenden Risiken seien wesentlich geringer also noch ein Jahr zuvor. Lesen Sie die Pressemitteilung.


27.1.2017
Metzler rechnet mittelfristig mit moderat steigenden Großhandelspreisen für Strom
Die Analysten von Metzler Capital Markets erwarten, dass sich die Großhandelspreise für Strom in den nächsten Jahren moderat erholen dürften – beispielsweise rechnen sie 2020 mit einem Strompreis von rund 10 % über dem aktuellen Terminpreis.

Der Atomausstieg bis 2022 wird es laut Guido Hoymann, Head of Equity Research bei Metzler Capital Markets, erforderlich machen, dass ab 2019 die relativ teuren und derzeit wenig nachgefragten Gaskraftwerke wieder häufiger eingesetzt werden. Lesen Sie die Pressemitteilung.


19.1.2017
Investors‘ Darling – der Workshop zur Kapitalmarktkommunikation in Deutschland

Am 19. Januar 2017 fand erstmals „Investors‘ Darling – der Workshop zur Kapitalmarktkommunikation in Deutschland“ in der Historischen Villa Metzler in Frankfurt am Main statt. Gastgeber Metzler Capital Markets begrüßte gemeinsam mit dem manager magazin rund 60 Investor-Relations-Experten. Mehr zum Wettbewerb Investor's Darling.


18.1.2017
Company Zoom: Trump - unberechenbares Risiko für die deutsche Autoindustrie
Donald Trump droht mit hohen Zöllen für Exporte von Mexiko in die USA. Das betrifft auch die deutschen Autobauer - beispielsweise plant BMW ein neues Werk in Mexiko. Welche Auswirkungen hätten Strafzölle für die deutsche Autoindustrie tatsächlich? Sehen dazu den aktuellen Company Zoom mit Branchenspezialist Jürgen Pieper.
Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


4.1.2017
Wendemanöver an den Kapitalmärkten
Die größten Kurschancen im ersten Quartal 2017 sieht Metzler Capital Markets bei den Aktien der folgenden zehn Unternehmen: Allianz, Brenntag, Commerzbank, Deutsche Euroshop, Deutsche Telekom, Hella, Henkel, Jungheinrich, Norma Group und Siemens. Zurückhaltung empfiehlt Metzler-Analyst Hendrik König hingegen für die Titel der Aareal Bank, der Comdirect Bank, von Covestro, Elring Klinger und Vonovia. Lesen Sie die Pressemitteilung.


12.12.2016
DAX 2017 weiterhin volatil
Die Analysten von Metzler Capital Markets gehen davon aus, dass der Verlauf des DAX im kommenden Jahr volatil bleibt. Generell dürften erneut zwei dynamische Komponenten taktgebend für die Entwicklung am deutschen Aktienmarkt sein: die Gewinne und die dazugehörenden Bewertungsmultiplikatoren. Die Geldpolitik dürfte im historischen Vergleich extrem expansiv bleiben, was das Klima für Aktien weiterhin grundsätzlich begünstige, so Hendrik König, Stratege bei Metzler Capital Markets. Lesen Sie die Pressemitteilung.


2.12.2016
Metzler sieht Henkel gut gerüstet für weitere Marktanteilsgewinne
Die Analysten von Metzler Capital Markets empfehlen die Aktie von Henkel zum Kauf. Den fairen Wert der Aktie sieht Branchenspezialist David Varga bei 126 EUR. Lesen Sie die Pressemitteilung. Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


30.11.2016
Neuaufstellung von SAP zahlt sich zunehmend aus
Die Analysten von Metzler Capital Markets empfehlen die Aktie von SAP zum Kauf. Branchenspezialist Holger Schmidt sieht den fairen Wert der Aktie bei 96 EUR. SAP hat sich in den vergangenen Jahren neu aufgestellt und sein Kerngeschäft – Software für Geschäftsprozesse – um Cloud-Services erweitert, unter anderem durch mehrere Akquisitionen. Lesen Sie die Pressemitteilung. Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


23.11.2016
Metzler erwartet für Merck Wachstum mit Überraschungspotenzial
Die Analysten von Metzler Capital Markets nehmen die Coverage des deutschen Chemie- und Pharmaunternehmens Merck mit einer Kaufempfehlung auf.
Lesen Sie die Pressemitteilung. Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


16.11.2016
Metzler erwartet überdurchschnittliches Umsatzwachstum für Jungheinrich
Die Analysten von Metzler Capital Markets nehmen die Coverage von Jungheinrich mit einer Kaufempfehlung auf. Branchenspezialist Jasko Terzic sieht den fairen Wert der Aktie bei 32 EUR. Lesen Sie die Pressemitteilung. Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.


14.11.2016
Metzler Capital Markets auf der Currency Overlay Convention
Am 14. November fand die erste Currency Overlay Convention im Rahmen der 19. Euro Finance Week statt. Auf der Konferenz konnten sich Finanzmarktteilnehmer einen Überblick über das Angebot führender Currency-Overlay-Anbieter verschaffen. Die FX-Overlay-Experten von Metzler Capital Markets informierten an ihrem Messestand Verantwortliche von Corporates, Fonds, Pensionskassen, Versicherungen und Family Offices. Metzler Capital Markets war einer der Hauptsponsoren. Mehr zur Currency Overlay Convention.


14.11.2016
Metzler erwartet im vierten Quartal wieder kräftiges Wachstum für Continental
Die Analysten von Metzler Capital Markets stufen die Empfehlung für die Aktie von Continental von Halten auf Kaufen mit einem Kursziel von 205 EUR herauf. Branchenanalyst Jürgen Pieper erwartet nach einem schwachen dritten Quartal für das letzte Jahresviertel ein wieder deutlich kräftigeres Wachstum. Lesen Sie die Pressemitteilung. Bitte beachten Sie den folgenden Disclaimer.



1.11.2016
Unter Strom – die Energiebranche in Deutschland lebt wieder auf
Die Erneuerbaren Energien haben sich mit einem Anteil an der Stromerzeugung von rund 30 % in Deutschland etabliert. Bis 2050 soll ihr Anteil auf mindestens 80 % steigen, 2022 soll in Deutschland das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet werden. Parallel zu dieser Entwicklung haben sich die großen Konzerne E.ON und RWE aufgespalten. „Damit haben sie sich – nach langem Zögern – an die neue Realität angepasst und können nun der gestiegenen Bedeutung der Erneuerbaren Energien mit den erforderlichen Kapazitäten Rechnung tragen“, so Branchenanalyst Guido Hoymann. Lesen Sie die Pressemitteilung. Bitte beachten Sie die Veröffentlichungen gemäß § 34b WpHG und Finanzanalyseverordnung.


26.10.2016
Jürgen Pieper beim Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag (DCWT) 2016
Am 26. Oktober 2016 fand die alljährliche Hauptveranstaltung der DCW, der Deutsch-Chinesische Wirtschaftstag (DCWT) 2016 im Rahmen der Messe GlobalConnect in Stuttgart statt. Jürgen Pieper, Head of Metzler Research, diskutierte im Symposium 1: Chancen für Automotive - Fokus E-Mobility mit Oliver Stöckl, PHOENIX CONTACT E-Mobility GmbH, Urs Waelchli, Globales EV Ladeinfrastrukturgeschäft, ABB, und Dr. Benjamin Kroymann, E.M.L.E., Squire Patton Boggs.

© der Fotos: DCW2016

Mehr Informationen zum Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag finden Sie auf der Seite der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e. V.